Freitag, 4. August 2017

Keine Leiche, kein Problem - Per Sander




** Keine Leiche, kein Problem **

von

~~ Per Sander ~~



Krimi
3. und letzte Staffel
252 Seiten
erschienen
am 20.07.2017
bei Independently published



Kurz zur Geschichte
(lt. Autorenseite)
Inzwischen geht Patrick und Nergiz das Entsorgen toter Menschen ziemlich leicht und professionell von der Hand – von den kleinen Problemen abgesehen, die in lebenslangen Haftstrafen resultieren könnten.
Denn was ist mit dem Leichenfund, der für die überforderte Duisburger Polizei ebenso unerwartet wie hilfreich ist? Wie sieht es aus mit Immo Mennes Racheplan, der die gesamte Stadt in Mitleidenschaft zieht? Was haben eigentlich die Road Warriors vor? Und schafft es überhaupt jemand, diesem Chaos lebend zu entkommen?
Außer Frage steht nur eines: Das Ende kommt. Schnell, laut und hart. Für mehr als einen 


Meine Meinung
Da ist sie wieder, die Duisburg-Gang und man muss schon ein Tränchen verdrücken, denn immerhin legt mit diesem Buch der Autor, Per Sander, die letzte Staffel vor und somit steht das endgültige Ende fest. Zu Beginn werden zu Staffel 1 und 2 nochmals kleine Rückblicke gemacht, aber wer diese kleine, aber feine Serie lesen will, sollte unbedingt die ersten beiden Bücher lesen, denn sonst kommt man nicht ganz mit, bei den ganzen Protagonisten und deren Verbindungen untereinander.
Ach mensch, ich habe diese Charaktere so in mein Herz geschlossen, aber mit diesem Krimi hat Per nochmal einen drauf gepackt und mich sehr geschockt. Welch ein Ende und DAMIT hatte ich wirklich nicht gerechnet, auch bei keinem der vorherigen Bücher, das .... so drauf ist. Mehr verrate ich nicht, lasst Euch überraschen. Auch dieses mal kommt der Humor nicht zu kurz und die Spannung hält von vorne bis hinten durch.
Ein toller Abschluss dieser Reihe und ich werde Patrick und Nergiz vermissen, die mit ihrem "Entsorgungsunternehmen" endlich mal den Einheitsbrei des Krimis verlassen haben, mich trotzdem restlos begeistern und überzeugen konnten. Ohne großes Gefühlsgedöns und ausschweifende unwichtige Erwähnungen, sondern kurz und knackig und auf den Punkt.




Fazit
Staffel 1-3 unbedingt lesen, wenn es mal was anderes sein soll, als der übliche Krimi und der Schreibstil von Per Sander kann sich auch lesen lassen, witzig und direkt. 



Im Nachwort ...
erwähnt der Autor das diese Staffel sein kräftezehrendstes Projekt gewesen wäre. Und ich als Leserin kann sagen, das es sich aber wirklich gelohnt hat. 



~ Interessante Link`s ~

klick ---> Per Sander - Autorenseite <--- klick 

klick ---> Meine Rezension - Staffel 1 <--- klick

klick ---> Meine Rezension - Staffel 2 <--- klick

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen