Donnerstag, 23. März 2017

Auch Killer haben Karies - Isabella Archan


✲´*。.❄¨¯`*✲。❄。*。¨¯`*✲✲*`¯¨。*。❄。✲*`¯¨❄.。*´✲





** Auch Killer haben Karies **

von

~ Isabella Archan ~


Krimi
2. Fall mit 
Dr. Leocardia Kardiff
Erscheinungsdatum:
23. März 2017
im
EMONS: Verlag


ஜ۩۞۩ஜ 


Kurz zum Inhalt
Dr. Leo Kardiff, die Zahnärztin mit der Spritzenphobie, hat endlich einmal wieder ein Date mit Hauptkommissar Jakob Zimmer. Während des Brunches in einem Straßen-Café fällt direkt im Haus gegenüber ein Mensch aus dem Fenster und kommt zu Tode. Wird Leo sich diesmal zurückhalten können und sich nicht in die polizeilichen Ermittlungen einmischen?


ஜ۩۞۩ஜ 


Meine Meinung
Da ist sie endlich wieder, in ihrem zweiten Band, Dr. Leo Kardiff. Ich hatte sie schon richtig vermisst, denn dieser Charakter, den Isabella Archan da erfunden hat, der ist witzig, schräg und ungewöhnlich, aber trotzdem auch normal und mit Alltagsproblemen belastet. Der Fall ist dieses mal auch recht außergewöhnlich, zumindest die Umstände, das Drumherum und die Personen die mitmachen. Um Hauptkommissar Jakob Zimmer ist wieder das altbewährte Team versammelt und es ist fast so, als würde man alte Bekannte wiedertreffen. Das ist auch einer der Hauptgründe, warum ich gerne Serien lese, dieses wieder erkennen und aber auch das man beim Weiterentwickeln der Protagonisten dabei ist. 
Der Spannungsbogen entwickelt sich rasch, aber überraschend. Erst ist man noch so gemütlich mit Leo und Jakob beim samstäglichen Brunchen und von einer Sekunde auf die andere sind die beiden in einen Todesfall verwickelt. Das Dabei sein, sieht Leo als Chance sich mal wieder detektivisch einzumischen, wenn sie auch mehrmals versucht es zu unterlassen, aber da sich einige Personen, die mit dem Toten zutun hatten, sich an sie wenden, da kann sie nicht anders und sie muss ihre freche Nase doch wieder in den Fall stecken. Sehr zum Leidwesen von Jakob Zimmer, der recht verliebt ist und nicht möchte, das ihr etwas passiert. Aber es kommt anders und Leo begibt sich in Lebensgefahr, diesmal aber nicht absichtlich, sondern zufällig. Ob sie da mit heiler Haut wieder rauskommt? 
Das Ende hat es in sich und da hat mich Isabella wieder mit überraschen können.
Der Autorin ist hier wieder ein spannender Krimi gelungen, nur leider haben mich ab und an einige Wiederholungen gestört. Diese inneren Gedanken die man von Leo liest, z.B. das sie unbedingt einen Partner für die Praxis braucht, das sie einen Patientenaufnahmestopp einführen muss, oder das Britti wie ein Faultier im Stuhl hängt, dies wird alles mehrmals, auf kurzem Raume erwähnt und hat mich etwas im Lesefluss ausgebremst, aber das ist nur eine Kleinigkeit und hat mich persönlich gestört, andere LeserInnen können dies auch anders beurteilen.

Wer Band 1 mit Dr. Leo Kardiff gelesen hat, sollte sich auch unbedingt diesem Buch widmen. Neben dem spannenden Fall, gibt es auch wieder einiges zum Schmunzeln und Leo wächst einem noch mehr an´s Herz. 

ஜ۩۞۩ஜ 


Lesenswerte Link´s

klick --> emons: Verlag <-- klick

klick --> Isabella Archan / Autorin <-- klick



ஜ۩۞۩ஜ 


Meine Rezension zu Band 1




✲´*。.❄¨¯`*✲。❄。*。¨¯`*✲✲*`¯¨。*。❄。✲*`¯¨❄.。*´✲

Mittwoch, 22. März 2017

Die schöne Philippine Welserin - Brigitte Riebe

▂▃▅▇█▓▒░۩۞۩ ۩۞۩░▒▓█▇▅▃▂





** Die schöne Philippine Welserin **

von

~~ Brigitte Riebe ~~



Historischer Roman
337 Seiten
erschienen am
04. März 2013
im
Gmeiner-Verlag



•°o.OO.o°•



Kurz zur Geschichte
Im 16. Jahrhundert entbrandet am Hofe der Habsburger ein Skandal. Ferdinand, der Sohn des Kaisers, und Philippine Welserin verlieben sich, heiraten heimlich und bekommen vier Kinder. Die Verbindung der beiden zueinander ist so stark, sie trotzen allen Widerständen, bis Philippine ernsthaft erkrankt.


•°o.OO.o°•


Meine Meinung
Bitte nicht vom Untertitel "Historischer Kriminalroman" in die Irre leiten lassen, denn ich empfand das Buch eher als "normalen" historischen Roman mit den Zügen einer Biografie. Aber vielleicht empfinde ich das nur so. Das muss jeder für sich dann selbst entscheiden.
Durch den lockeren, aber sich der Zeit anpassenden, Schreibstil liest sich das Buch sehr gut. Man wird nicht mit historischen Ausdrücken bombardiert, die einem in der heutigen Zeit nicht mehr geläufig sind.
Alles ist gut und verständlich, auch die Personen und Örtlichkeiten wurden lebendig beschrieben.
Brigitte Riebe schildert hier den Lebensweg von Pippa (Philippine) ab ihrem 29. Lebensjahr bis zu ihrem Tode. Durch den Wechsel von Erzählungen und den Tagebucheintragungen kommt man Pippa sehr viel näher. Man leidet förmlich mit ihr und versteht sie noch besser. Ich muss gestehen das ich froh bin im "Heute" zu leben und nicht zur damaligen Zeit. 
Kräuterheilkunde spielt hier im Buch auch eine große Rolle und deswegen wird zu Beginn eines jeden Kapitels eine bestimmte Pflanze vorgestellt, inkl. Wirkung, aber auch Nebenwirkung. Ungewöhnlich, aber sehr interessant und passend zur Geschichte.
Zum Ende des Buches erklärt die Autorin noch was reale Begebenheiten sind und was ihrer Fantasie entsprungen ist. 
Wer historische Romane liebt, die sich mit dem Leben einer starken Frau befassen, dem empfehle ich dieses Buch zu lesen. 


•°o.OO.o°•


Lesenswerte Link´s

klick --> Brigitte Riebe - Autorinnenseite <-- klick

klick --> Gmeiner Verlag <-- klick


▂▃▅▇█▓▒░۩۞۩ ۩۞۩░▒▓█▇▅▃▂

Samstag, 18. März 2017

Smoke - Dan Vyleta


▂▃▅▇█▓▒░۩۞۩ ۩۞۩░▒▓█▇▅▃▂



** SMOKE **

von

~~ Dan Vyleta ~~


Roman
624 Seiten
Carl´s Books Verlag
Randomhouse


●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●


Kurz zur Geschichte
Was wäre, wenn wir in einer Welt leben würden, in der Sünden und Gedanken durch Rauch sichtbar gemacht werden könnten?
So ergeht es Thomas und Charlie, die beide in einem strengen Elite-Internat in England gegen Ende des 19. Jahrhunderts leben. Doch nicht bei allen Menschen ist Rauch zu sehen, selbst bei einigen Bösewichten nicht. Die beiden Jungen begeben sich auf ein riskantes Abenteuer um das Rätsel zu lösen.
●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●



Meine Meinung
Ich bin ja eigentlich so gar kein Fantasy-Fan, aber die Story klang einfach so abgedreht und ungewöhnlich das ich dachte, ich probiere es einfach mal aus und widme mich diesem wirklich dicken Schmöker von 624 Seiten. Und siehe da? Ich wurde nicht enttäuscht, denn es vereinen sich mehrere Genres in diesem Buch und es ist nicht nur ein reiner Fantasy-Roman. Das historisch düstere England, Ende des 19. Jahrhunderts, fand ich schon immer faszinierend und hier wird es wieder einmal sehr deutlich. 
Der Rauch wird von Dan Vyleta als eine Hauptfigur des Romanes dargestellt. Der Rauch löst sich nicht einfach in Luft auf, er ist ein ständiger Begleiter und ich wurde als Leserin so richtig durch die Geschichte geleitet, als würde mich der Autor an seine Hand nehmen und mir alles zeigen. 


Leider gab es in der Mitte des Buches ab und zu einige sich ziehende Längen, aber im Großen und Ganzen ein sehr lesenswerter Roman.



▂▃▅▇█▓▒░۩۞۩ ۩۞۩░▒▓█▇▅▃▂